Marie-Luise Dött MdB > Aktuelles > Nachrichten-Details

Zwei Amerikanerinnen in Oberhausen

13.01.2017

Parlamentarische Patin Marie-Luise Dött stolz auf Tiffany und Rebecca

Wichtiger denn je sei es, die Beziehungen zwischen den USA und Deutschland zu fördern, meint Marie-Luise Dött. Deshalb ist die Oberhausener CDU-Bundestagsabgeordnete auch „stolz darauf, dass wir zwei so engagierte junge US-Amerikanerinnen wie Tiffany Chiang und Rebecca Allen in unserer Stadt zu Gast haben“.

 

Chiang und Allen, die eine 18 Jahre alt, die andere 17, sind Stipendiatinnen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms. „Nach meinem High-School-Abschluss wollte ich etwas von der Welt sehen“, so Chiang. Für Deutschland habe sie sich entschieden, weil sie an der Kultur und der Sprache unseres Landes interessiert war: „Ich habe mich aber auch gezielt auf das Parlamentarische Patenschafts-Programm beworben, weil ich meine Heimat als junge Botschafterin vertreten will.“

 

Interesse an Politik ist eine wichtige Voraussetzung für die Teilnahme am Stipendienprogramm. Die politische Situation in den USA bewegt Tiffany Chiang und Rebecca Allen aus Oklahoma City darum auch. Chiang erklärt: „Ich mache mir Sorgen, wie es sein wird, wenn ich in die USA zurückkehre, was die Präsidentschaft von Donald Trump für meine Zukunft bedeutet.“ Allen sagt: „Ich bin traurig, dass ich noch nicht selbst wählen durfte.“

 

Für Dött als Parlamentarische Patin steht fest: „Tiffany und Rebecca leisten genau wie ihre Gastfamilien in Oberhausen einen wichtigen Beitrag zur Völkerverständigung.“ Die beiden jungen Mädchen interessieren sich allerdings nicht allein für Politik. Rebecca Allens Lieblingsplatz in Oberhausen ist das Centro, nicht nur zum Shoppen, auch „um Freunde zu treffen“. Tiffany Chiang bevorzugt dagegen den beschaulicheren Kaisergarten.

 

Bis Juni bleiben Tiffany Chiang und Rebecca Allen noch in Oberhausen. Im Sommer 2017 kommt dann der nächste Jahrgang des Parlamentarischen Patenprogramms aus den USA nach Deutschland. Familien, die Interesse haben, ab September 2017 eine Schülerin oder eine Schülerin bei sich aufzunehmen können sich beim gemeinnützigen Verein Partnership International melden, Telefon: 0221-9139733, Mail: office@partnership.de.

 

Bild links: Rebecca Allen, rechts: Tiffany Chiang

Zurück