Marie-Luise Dött MdB > Aktuelles

Aktuelles

19.08.2016

Investitionen in Höhe von 1,5 Millionen Euro werden 2018 realisiert

Investition in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro wird 2018 realisiert. Das erfuhr die CDU-Bundestagsabgeordnete Marie-Luise Dött bei ihrem Firmenbesuch.
Den Bericht lesen Sie unter: WAZZ.de:
http://www.derwesten.de/staedte/emmerich/deutsche-giessdraht-bekommt-neuen-schmelzofen-id12104918.html#plx818566000

18.07.2016

Dött spricht bei Senioren-Union über Integrationsgesetz

Ein breites Spektrum von Themen wurde beim Besuch von Marie-Luise Dött bei Oberhausens Senioren-CDU angesprochen. Die CDU-Bundestagsabgeordnete sprach über das neue Integrationsgesetz, das die Bundesregierung auf den Weg gebracht hat.

Weiterlesen …

13.07.2016

Dött lädt ein zu Gesprächen über Politik und Werte

Zu einer Veranstaltung zum Thema „Politik und Werte“ lädt die Oberhausener CDU-Bundestagsabgeordnete Marie-Luise Dött junge Menschen im Alter von 18 bis 28 Jahren vom 21. bis 23. September nach Berlin ein.

Weiterlesen …

08.07.2016

Unsere Maßnahmen in der Asylpolitik

08.07.2016

Abstimmungsgespräch zur Umsetzung des Feuerwehr-Sicherheitskonzepts entlang der Betuwe-Linie:

Heute Morgen fand ein Gespräch zum Feuerwehr-Sicherheitskonzept entlang der Betuwe-Linie mit Bundesministerin Barbara Hendricks, Ronald Pofalla von der Deutschen Bahn, den Bundestagsabgeordneten Sabine Weiss (CDU), Marie-Luise Dött (CDU), Dr. Hans-Ulrich Krüger (SPD), Dirk Vöpel (SPD) und Bärbel Höhn (Grüne) und Vertretern der örtlichen Feuerwehren statt. Dazu erklären die Bundestagsabgeordneten Weiss, Dött, Vöpel, Dr. Hans-Ulrich Krüger:

 

Weiterlesen …

29.06.2016

Dött einstimmig wiedergewählt

Marie-Luise Dött ist erneut einstimmig in das Präsidium der Guardini-Stiftung e.V. gewählt worden. „Ich freue mich sehr, meine Arbeit in der Guardini-Stiftung fortsetzen zu können“, so die Oberhausener CDU-Bundestagsabgeordnete, die auch im Fachbeirat Politik und Wirtschaft der Guardini-Stiftung tätig ist: „Hier kommen Wissenschaft, Glauben und Kunst in einen konstruktiven Meinungsaustausch.“

Weiterlesen …